Räume

Die Innengestaltung und somit die Akustik der Aufnahmeräume und der Regie wurde in Zusammenarbeit mit den Spezialisten der Firma concept-A acoustics aus München geplant und installiert. Die Studio-Monitore sind bei der Endabnahme von Dipl.-Ing. Peter Maier (concept-A) eingemessen und entsprechend optimiert. Dadurch erreichen wir in unseren Studios eine hochwertige und erstklassige Recording- und Abhörsituation schon von der ersten Millisekunde eines gespielten, gesungenen oder gesprochenen Tones.

Regie

Dola Studios Regie

 

Das Herz unseres Tonstudios. Hier läuft alles zusammen, von hier aus wird alles gesteuert und sämtliche Audiosignale weiterverarbeitet.

Die Regie ist akustisch und ergonomisch optimal angeordnet. Studiofenster und Videokamerasystem ermöglichen den Musikern Blickkontakt zwischen Regie und Aufnahmeräume.

Aufnahme 1

Dola Studios Gesangskabine

 

Die Aufnahme 1 eignet sich besonders für Vocals, Sprecher oder Solo-Instrumente mit direktem Blick durch ein Studiofenster in die Regie nebenan.

Die Akustik wurde neutral gestaltet. In den oberen Frequenzen offen (nicht "muffig" oder "dumpf") und in den unteren ohne strörende Anhebungen. Dadurch ist jedes aufgenommene Signal von Grund auf optimal und kann dann nach Belieben bearbeitet werden.

Aufnahme 2

Dola Studios Großer Aufnahmeraum

 

Die Aufnahme 2 eignet sich besonders für Drums, jede Art von Percussion, akustische Gitarren, Chorgesang und viele andere Instrumente. Durch ein Videokamera-System hat der Musiker Blickkontakt in die Regie und zu den anderen Aufnahmeräumen. Die Akustik des Raumes ist ebenfalls neutral gestaltet.

Aufnahme 3

 

Mit der Aufnahme 3 steht ein weiterer hervorragender Recordingraum zur Verfügung. Man kann ihn z.B. als Amp-Room oder für weitere Solisten wie Sax, Trompete, Geige, Flöte usw. nutzen.

Die Akustik des Raumes ist für jede Art von Instrumenten geeignet. Durch ein Videokamera-System halten die Musiker Blickkontakt.